CIB talks

(I) Prozessautomation: Eine Science-Fiction-reife Realität

Wie wird die automatisierte Welt aussehen? Welche Berufe werden in der Zukunft von Maschinen und welche von Menschen ausgeführt werden? Werden wir in der Zukunft Elektroanwälte, Dronen-Briefträger oder e-Psychologen haben?

Die Herstellung und Anwendung von Werkzeugen beschränkt sich nicht nur auf den Menschen. Es ist ein Merkmal höherer Intelligenz, auch bei anderen Tieren: Schimpansen benutzen verbesserte Zweige um Ameisenhaufen zu überfallen, Delfine setzen sich Schwämme zum Schutz auf das Maul für das Aufspüren von Beute im Sand…

Die letzte Phase der Entwicklung des Gehirns bei Menschenaffen hat uns Homo Sapiens jedoch dazu gebracht, die Automatisierungstechnik auf das nächste Level zu bringen. Wir wurden durch diesen evolutiven Sprung vom Homo Faber (der schaffende Mensch) zum Zoon Politikon (Lebewesen in der Polis-Gemeinschaft). Als Beispiele raffinierter Prozessautomatisierungen gelten die Mühle, der Webstuhl oder der Pflug. Diese Erfindungen machten unseren Vorfahren das Leben deutlich einfacher! Die alten Griechen identifizierten das „selbsttätige Handeln“ (von der griechischen Wurzel „Auto“) mit Automatia, „Göttin des freiwaltenden Glückes, der ohne menschliches Zutun eintretenden Ereignisse“.

Als eines der relevantesten Beispiele von Automatisierung gilt die Industrielle Revolution, eine der wichtigsten Umgestaltungen der wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse in der modernen Geschichte. In den letzten Jahrzehnten hat jedoch eine neue Revolution begonnen: Die Digitale Revolution durch die Robotertechnik und die digitale Prozessautomation.

“Wenn jedes Werkzeug auf Geheiß, oder auch vorausahnend, das ihm zukommende Werk verrichten könnte, […] wenn so die Weberschiffe von selbst webten, so bedürfte es weder für den Werkmeister der Gehilfen noch für die Herren der Sklaven.”
Aristoteles

Wir bei CIB wollen den Menschen das Leben einfacher machen, indem wir die Produktivität durch das Automatisieren „mechanisierbarer“ Prozesse erhöhen. Der Mensch wird anfangs für die Programmierung und Beaufsichtigung der Automaten und letztendlich nur für spezielle Arbeiten zuständig sein. Aus diesem Grund fördert CIB durch das IMPULSA Programm und ModulE innovative und technisch-kreative Projekte von Studenten und jungen Entrepeneurs.

Genauso wie die Mühle, um uns von körperlichen Belastungen zu befreien, die Kraft des Wassers und des Windes verwendet, ist auch die Technologie des 21. Jahrhunderts fähig uns von zeitraubenden Aufgaben zu erlösen.

In dieser Artikelserie werden wir uns anhand von unseren Produkten, mit der Frage beschäftigen, inwiefern die Prozessautomatisierung eine Erhöhung der Leistung, Effizienz und Exzellenz bedingt und dadurch als Beispiel technischen Fortschritts gilt.

CIB Group

Die Digitalisierungsexperten